Badekuren und Glücksspiel: Das Casino Bad Ems

Im schönen Bundesland Rheinland Pfalz gelegen empfängt die Spielbank Bad Ems seine Besucher in historischer Umgebung. Hier badeten und kurierten sich in den vergangenen Jahrhunderten Könige und Kaiser, hier gingen berühmte Schriftsteller, Musiker und Maler ein und aus. Und sie alle vergnügten sich im Casino Bad Ems, das seit beinahe 300 Jahren hier für Furore sorgt. Mehr Tradition geht für eine Spielbank fast gar nicht und die Gäste erwartet eine Unmenge an Spielen wie lukrativen Unterhaltungsmöglichkeiten.

Ein breites Angebot

Bekanntlich separieren deutsche Casinos gern in großes und kleines Spiel und das ist auch in Bad Ems nicht anders. Hier erwartet den Gast deutsches Roulette an zwei Tischen, der geringstmögliche Einsatz beträgt dabei zwei Euro pro Spielrunde. Ein Blackjack – Tisch ist ebenfalls vorhanden und wer demgegenüber auf Poker steht, der findet im Casino Bad Ems drei Tische sowohl für Texas Hold ´Em für klassische Runden wie auch für das Pokerturnier, das hier wöchentlich ausgetragen wird.

Unter kleinem Spiel versteht auch die Spielbank Bad Ems die innovativen und vielseitigen Spielautomaten. Rund 70 dieser Geräte finden sich im Casino und neben den üblichen Videoslots und Walzengames sind es vor allem die elektronischen Varianten von Roulette, Bingo, Keno, Blackjack und auch für die passionierten Gambler am Touchscreen ist eine ordentliche Auswahl vorhanden.

Wann ist das Casino Bad Ems geöffnet?

Spieler finden hier von Sonntag bis Donnerstag ab 18 Uhr das große Spiel in Auswahl, während Pokern am Wochenende angeboten wird. Das kleine Zocken am Automaten ist wochentags schon ab 17 Uhr möglich und am Wochenende sogar ab 13 Uhr, was von den Gästen sehr gern genutzt wird. Stehen demgegenüber spezielle Events an, dann ist es wichtig, sich auch mal auf der Internetseite des Casino Bad Ems umzuschauen, schließlich können sich die Zeiten auch mal ändern oder eine besondere Veranstaltung mit ganz eigenem Zeitrahmen steht im Raum.

Wo die Kaiser zockten

Am Flüsschen Lahn gelegen weist Bad Ems eine als Kurstadt ungemein reiche Tradition aus. Schon im 17. Jahrhundert versammelte sich hier die Elite Europas zur Kur und im Laufe der Jahre bauten sich Könige, Kaiser und andere hohe Adlige hier entsprechend aufwendige Residenzen. Diese prägen weiterhin das Stadtbild und das Casino Bad Ems im Kurhaus fügt sich nahtlos in dieses architektonisch bedeutsame Erbe ein. Ein Spielchen im Casino Bad Ems heißt deshalb stets auch ein bißchen historisches Gamblen, schließlich standen in vergangenen Zeiten die gekrönten Häupter selbst am Roulettetisch und ließen sich Karten geben.

Deutschlands beste Casinos