Hat Online Casino in Deutschland eine Zukunft?

Eigentlich ist alles bestellt für das Glücksspiel im Internet: Seit dem 1. Juli müssen in vielen deutschen Städten unzählige Spielotheken schließen, die Mindestabstände und andere Gängeleien sorgen für ein Gewerbesterben sondergleichen. Und ganz folgerichtig wenden sich die Spieler an die Online Casinos, dort gibt es keinen Abstand, aber dafür ein großes Angebot an Games wie Slots, Roulette und Poker sowie dicke Prämien für eine Anmeldung. Der einzige Haken: In Deutschland ist das nicht legal und die ausländischen Anbieter operieren sozusagen in einer Grauzone, deren juristische Relevanz nicht geklärt ist. Kann das gut gehen?

Nachfrage und Angebot bei Casino Spielen

Die Politik hierzulande geht immer davon aus, dass die Leute nur Mensch – ärgere – dich – nicht spielen wie eben die Grünen zu Hause, aber die Wirklichkeit sieht natürlich anders aus: Slot Automaten etwa sind sehr populär und die Fortschritte in der Software haben heute Live Casino und Blackjack in allen Varianten im Netz im Angebot, so dass viele Leute gerne mal ein Spielchen um Geld wagen. Auch der Bonus lockt, gibt es doch im Gegensatz zur staatlichen (und langweiligen) Spielbank in den Casinos des Internets fette Prämien für eine Anmeldung, das geht von Freispielen bis dreistelligen Prozenten auf Einzahlungen. Diese Vorteile werden gerne genutzt und es ist erstaunlich, warum die Behörden in Deutschland hier keine echte, realistische Glücksspielpolitik entwickeln.

Bricht EU Recht die nationale Justiz?

Das ist die entscheidende Frage, schließlich hat die Europäische Union in Form ihrer Organe bereits mehrfach angemahnt, dass die deutschen Regeln die Dienstleistungsfreiheit und den freien Verkehr von Waren in der EU verletzten. Slot Machines sind eben nichts anderes als Zahnpaste und wo ein Markt ist, da sind auch Verbraucher. Diese sind zu schützen, aber nicht durch Verbote, sondern eben genau andersherum. Eine Öffnung der Online Casinos in der Bundesrepublik samt einer dann auszustellenden deutschen Konzession würde nicht nur dem freien Bürger die Wahl lassen, es ließe sich auch viel besser nach schwarzen Schafen fahnden und auch der Spielerschutz selbst wäre stets gewährleistet.

Doch im Moment bewegt sich wenig und es ist empfehlenswert, vor allem auf Casino Betreiber zu setzen, die eine europäische Lizenz vorlegen. Malta etwa und bis vor Kurzem auch Gibraltar haben hier die Nase vorn und garantieren Rechtssicherheit, was angesichts des zusammenwachsenden Europas eigentlich ausreichen sollte für einen entspannten Zock. Das Online Gambling im Ganzen freilich wird in Deutschland wohl noch eine Weile untersagt, zumindest so lange, bis wieder etwas realistischere Politiker mit einer fairen Wirtschaftsstruktur in Amt und Würden sind.